Rezept des Monats


Juni 2019

Burger á la Marienhof mit Putenfleischkäse - Sabine Müller Marienhof

 

8 Laugenbrötchen oder Sesambrötchen halbiert

4 geh. TL Meerrettich gerieben

200 g Creme Fraiche

½ TL Salz

¼ TL Peffer

1 TL Zitronensaft 

8 Blätter Eisbergsalat

6 Gewürzgurken längs halbieren

8 – 10 Radieschen, in dünne Scheiben schneiden

8 EL Röstzwiebeln

400 – 500g Putenfleischkäse fein, in dünnen Scheiben


Die Creme Fraiche mit Meerrettich, Salz, Pfeffer & Zitronensaft verrühren.

Auf beide Brötchenhälften Creme verteilen.

Dann eine Hälfte mit Putenfleischkäse, Radieschen, Gurken und Salat belegen,

zuletzt noch die Röstzwiebeln darüber machen und die zweite Brötchenhälfte oben draufsetzen.

Fertig ist ein leckerer Burger!


Mai 2019

Möhren-Birnen-Suppe mit Brennnessel /Bärlauch /Löwenzahn Waffeln - Tanja Weingärtner Kräuter Krone

Möhren – Birnensuppe mit Frühlingskräutern

400 g Möhren

50 g Butter

2 EL Honig

1 Zwiebel fein gewürfelt 5 g Ingwer

1000 ml Gemüsebrühe 2 große Birnen

1 handvoll Wiesensauerampfer 1 handvoll Brennnessel

1 handvoll Giersch

1 handvoll Bärlauch

4 EL Creme fraiche Salz, Pfeffer

Milch oder Kokosmilch erhitzen und aufschäumen.

Zur Deko: Hornveilchenblüten oder Gänseblümchen

 

Brennnessel /Bärlauch /Löwenzahn Waffeln

1 Tasse feingehackte Brennnesselspitzen Löwenzahnblüten

Giersch

500 g gekochte Kartoffeln 100 g Butter

4 EL Milch

4 EL Haferflocken

150 g saure Sahne 200 g Mehl Kräutersalz

5 Eier


Möhren – Birnensuppe mit Frühlingskräutern

Möhren schälen und kleinschneiden.

Möhren mit den Zwiebeln in der Butter anschwitzen.

Ingwer klein schneiden und dazugeben, mit Brühe angießen, Wildkräuter kleinschneiden dazugeben und etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Mit Honig abschmecken.

Birne schälen und Kerngehäuse entfernen.

Birne und Creme fraiche zu den Möhren geben und pürieren.

Suppe vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sauerampfer in feine Streifen schneiden, auf die Teller verteilen.

Suppe einfüllen.

Mit Milchschaum und Blüten dekorieren.

 

Brennnessel /Bärlauch /Löwenzahn Waffeln

Kartoffeln noch heiß mit Milch und Butter stampfen.

Alle Zutaten zum Teig rühren.

Waffeleisen einfetten und auf höchster Stufe vorgeheizt Waffeln backen.

Waffeln in Dreiecke schneiden und auf Holzspieße aufspießen. Zur Suppe servieren.


April 2019

Handkäs‘-Tortellini mit Frankfurter Grie Soß - Chris Draisbach Bastian's Restaurant Dorheim

Nudelteig

125 g Mehl

100 g Nudelgrieß (Semola)

20 g Butter

10 Eigelb

Prise Salz

 

Handkäs‘-Füllung

160 g Kondensmilch 

250 g Handkäse

150 g Schmelzkäse

150 g Butter

1 TL Natron

1 Becher Schmand

 

Grüne Soße- Öl

1 Bund Frankfurter Kräuter

150 ml Sonnenblumenöl

 


Nudelteig

Zunächst wird die Butter zerlassen und anschließend mit den restlichen Zutaten in der Küchenmaschine verknetet. Falls keine Küchenmaschine vorhanden sein sollte, dann muss auf Handarbeit umgestiegen werden.

Den Nudelteig nun in eine Klarsichtfolie wickeln und für ca. 3 Stunden kaltstellen.

 

Handkäs‘-Füllung

Den Handkäse grob würfeln und mit der Kondensmilch, dem Schmelzkäse und der Butter vorsichtig und unter stetigem Rühren in einem Topf erhitzen, sodass sich die einzelnen Komponenten miteinander verbinden. Die Mischung sollte insgesamt nicht kochen.

Wenn sich eine homogene Masse gebildet hat, Natron und Schmand hinzugeben und unterrühren (ggf. mit Hilfe eines Pürierstabs).

Die Masse abkühlen lassen und anschließend in einen Spritzbeutel umfüllen.

 

Zubereitung Tortellini

Nach der Ruhezeit den Nudelteig mit einer Nudelmaschine dünn ausrollen.

Im Anschluss Vierecke ausschneiden (ca. 5 x 5 cm)

Die Kanten mit Eigelb bepinseln.

Mit Hilfe des Spritzbeutels wird nun in die Mitte eines jeden Vierecks eine ca. haselnussgroße Menge der Handkäsemasse gespritzt.

Nun faltet man das Viereck zu einem Dreieck zusammen und achtet, dass die Kanten dicht miteinander verschlossen sind (sonst tritt der Käse beim Kochen aus!)

Die beiden seitlichen Zipfel werden nun zur typischen Tortelliniform umgeschlagen und zusammengedrückt.

Die fertigen Tortellini werden für 3-4 Minuten in siedendem Salzwasser gekocht.

 

Grüne Soße- Öl

Die Kräuter grob zupfen, waschen und anschließend in der Salatschleuder trocknen.

Das Öl auf 35°C erhitzen.

Die Kräuter in das warme Öl geben und mit dem Pürierstab fein mixen.

Die Kräuter-Öl-Mischung durch ein feines Sieb passieren und abkühlen lassen

 

Die Tortellini können abschließend mit etwas frisch gezupften Frankfurt Kräutern und einer Sahnesoße angerichtet werden.

 

Guten Appetit. 


März 2019

Vilbeler Handkäs Tatar - Annette Kreiling Kreilings Höfchen Bad Vibel

500g Handkäs'

1 Salatgurke

2 roter Apfel

2 Zwiebel

2 rote Zwiebel

4 El Apfelessig

400g Schmand

Pfeffer und Salz

Rote Beete oder Radieschen Sprossen


Handkäs in Würfel schneiden.

Gurke, Zwiebel und Apfel ebenfalls fein würfeln und mit Essig und Schmand vermischen.

Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zum Anrichten mit Sprossen garnieren.


Februar 2019

Wetterauer Dinkeltaler - Klaus May Schloss Ysenburg

400 ml Gemüsebrühe

150 g geschrotetem Dinkel

150 g Möhren

150 g Kartoffeln

1 kleine Zwiebel

2 Eier

20 g geröstete Sonnenblumenkerne

Salz, Pfeffer

2 EL gehackte Petersilie


Die Gemüsebrühe erhitzen und mit dem Dinkel 2-3 Minuten kochen.

Danach den Topf von der Kochstelle nehmen, mit einem Deckel verschließen und ½ Stunde quellen lassen. 

Möhren und Kartoffeln schälen und mit einer Küchenmaschine raspeln, Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.

Zusammen mit Eiern und Sonnenblumenkerne unter die Dinkelmasse rühren.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Taler formen und bei ca. 150 C Umluft (oder Ober- und Unterhitze) 20 Minuten backen lassen oder in der Pfanne vorsichtig braten.


Januar 2019

Rippchen und Kraut von der Rolle - Familie van Steen Kulinarisch und Traditionell

Für die Füllung

2 magere Rippchen

(vom Knochen befreit, in dünne Scheiben geschnitten)

2 Zwiebeln

800g Sauerkraut

5 festkochende Kartoffeln z.B. Belana

50 ml Milch

2 TL Butter

1Suppengemüse

Pfeffer

3 TL Kümmel

½ TL Muskat

140g Saure Sahne

4EL Äbbelwoisenf

 

Für den Teig:

375g Mehl

185ml lauwarmes Wasser

3El Öl

Salz


Für den Teig 350g Mehl, Öl, Wasser und 1 Prise Salz zu einem Teig verkneten und mit einem Tuch bedeckt ca 30 min ruhen lassen.

 

Die Kartoffeln schälen und in reichlich Salzwasser garen. Mit Milch, Butter und Salz zu Kartoffelbrei stampfen. Nach Geschmack etwas Muskat zugeben.

 

Das Sauerkraut ausdrücken und die Zwiebeln in feine Würfel schneiden, beides zusammen in einem Topf mit Suppengemüse ca 10 min dünsten, am Ende die Saure Sahne zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

 

Ein Geschirrtuch mit dem restlichen Mehl bestreuen, den Teig dünn ausrollen und auf die Größe des Geschirrtuchs ziehen. Danach den Teig mit Äbbelwoisenf bestreichen, den Kartoffelbrei darauf verteilen und Rippchen überlappend darauflegen.

Anschließend die Krautmasse darauf verteilen.

 

Den Teig an den Seiten etwas einschlagen und mit Hilfe des Geschirrtuches vorsichtig aufrollen und auf ein gefettetes Backblech geben.

Die Rolle mit Öl bepinseln und mit Kümmel bestreuen.

 

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf mittlerer Schiene ca 65 min backen.

 

Dazu passt hervorragend ein Äbbelwoi aus der Region oder ein trockener Weißwein.

 

In unserer Gegend hat es eine lange Tradition, an Neujahr Sauerkraut und Rippchen zu essen.

Das Sauerkraut soll dem Geldbeutel im kommenden Jahr viel Neuzugang einbringen, bzw das Geld nicht ausgehen lassen. Im Gegenteil:

Es soll so viel neues Geld geben, wie Sauerkrautfäden im Topf sind(und das sind bei diesem Rezept echt viele).

Schwein zu essen soll Glück bringen und Kartoffeln waren sowieso immer verfügbar.

 

Kulinarisch & Traditionell wünsche Guten Appetit und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.