Wetterauer Landgenuss e.V.

Die Wetterau - von Natur aus lecker.


Download
Wetterauer Landgenuss Flyer 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Da sind sich alle Gastronomen und Erzeuger des Wetterauer Landgenuss e.V. einig: Wir, die Vereinsmitglieder, arbeiten Hand in Hand, damit die Kunden unsere Wetterau auf ihrem Teller schmecken können. Essen ist stets mit Lust und Genuss verbun- den – regionaler Genuss steht für vertrauenswürdige, heimische Produkte. Sie als Kunde schmecken die Kräuter und Gräser unse- rer Heimat im Fleisch des regionalen Metzgers. Salate und Gemüse, Getreide und Kartoffeln - hier auf dem Lande erleben Sie den Reichtum der Natur vor Ihrer Haustür. Kurze Transportwege ermöglichen wirklich Frische und reife Früchte entfalten ihren ganzen Geschmack auf Ihrer Zunge.

Lernen Sie die Menschen hinter den Produkten kennen, ihre Leidenschaft, ihre Überzeugung,... ihre Geschichte!


Momentan ist alles etwas anders!

Wir versorgen Sie auch jetzt mit leckeren, frischen und regionalen Produkten. Unsere Hofläden sind geöffnet, der erste Spargel ist da und unsere Gastronomen bringen für Sie auch jetzt Vielfalt auf Ihren Tisch. Mittags mal Lust auf was anderes? Schon das Ostermenü geplant? Schauen Sie auf die Homepage unserer Gastronomen oder informieren Sie sich gleich hier:

 

Neidharts Küche

Caterevent Service

Genussscheune

Landhaus Knusperhäusch

Bastian's Restaurant

Das Brunnenwärterhaus

Schloss Ysenburg

Zum Gerippte

Kreilings Sommergarten


Rezept des Monats

September 2020

 Tobi ́s Lachsforelle | Bohnen-Paprika-Gemüse aus Nachbars Garten | Eichener Steinpilze

Florian Schmidt - Landhaus Knusperhäuschen

Zutaten für jeweils 4 Personen

 

Lachsforelle:

4 Lachsforellenfilets von Tobias Wagner Altstädter Fischteich

50g Butter

2 Zweige Thymian, gewaschen, gehackt

1 Knoblauchzehe, geschält, zerrieben

Abrieb von 1 Zitrone

Meersalz

Pfeffermühle

1 Blatt Backpapier/ Backblech/ Umluft-Ofen 100°C

 

Bohnen-Paprika-Gemüse:

250g Stangenbohnen, frisch, gewaschen, geputzt, grob zerkleinert

3 Paprika, gewaschen, geputzt, gewürfelt

1 kleine Zwiebel, geschält, in feine Würfel

4 Zweige frisches Bohnenkraut, gewaschen, fein gehackt 1 Knoblauchzehe, geschält, zerrieben

50g Butter

50ml Fleischbrühe

Prise Zucker

Meersalz

Pfeffermühle

 

Steinpilze:

250g frische Steinpilze, geputzt von Sand/Erde befreit/ halbiert 1 Knoblauchzehe, geschält, zerdrückt

1 kleine Zwiebel, in feine Würfel

Glatte Petersilie, gewaschen, in Streifen geschnitten Muskatnuß/ frisch gerieben/ nach Geschmack

50g Butter

Meersalz

Pfeffermühle

Zubereitung

 

Lachsforelle:

Beschichtete Pfanne moderat erhitzen.

Fisch, ohne Würzung, nur von der Hautseite stark anbraten.

Fisch auf Backpapier und Blech legen, für später beiseite stellen. Pfanne mit Butter, Thymian, Knobi, befüllen und zum Schmelzen bringen, für später beiseite stellen.

 

Bohnen-Paprika-Gemüse:

Topf moderat erhitzen.

Butter schmelzen, Zwiebeln, Knobi beifügen und kurz glasig dünsten. Bohnen und Paprika beifügen und mit Salz kräftig würzen.

Zucker und Fleischbrühe beifügen und das Gemüse darin auf Biss dünsten.

Mit Bohnenkraut und Pfeffer kräftig würzen und mit einem Deckel in den vorgeheizten Ofen stellen.

 

Steinpilze:

Pfanne moderat erhitzen.

Butter zum schäumen bringen.

Mit Salz, Knobi, Zwiebeln und Muskat kräftig würzen und die Steinpilze von beiden Seiten kurz mit Hitze darin wenden. Pfanne mit Inhalt in den vorgeheizten Ofen stellen.

  

Finale:

Fisch im vorgeheizten Ofen bei 100°C Umluft für 5 Minuten nachgaren.

Zwischenzeitlich Butterpfanne erhitzen und mit Zitronenabrieb würzen.

Den Fisch damit abglänzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Steinpilze mit der Petersilie vermischen.

Zunächst das Gemüse in einen vorgewärmten tiefe Teller geben. Darüber die Steinpilze mit dem Fisch anrichten.

Servieren, Lecka!